Die Kraft der Stille

Vielleicht hat der eine oder andere von euch meine letzten Gedanken mitverfolgt. Über Energie, und Schlaflosigkeit.

Also, ich habe jetzt dann doch recht gut geschlafen – vor allem am Wochenende, wenn ich im Garten gearbeitet habe. Oder auch unter der Woche, nachdem wir mit unseren Hunden, nach einem kleinen Fährtentraining, mit dem Sonnenuntergang nach Hause gekommen sind.

Ich habe mich Wohl gefühlt in der Stille, die diese Momente auszeichneten. Eine Stille, die Hören, Sehen, Atmen, Spüren läßt. Wenn das „Zwitschern“ der Großstadt verebbt, wenn endlich Ruhe ist, dann beginnen deine Sinne zu leben.

Zirpende Grillen, wehende Gräser, Wassertropfen fallen von den Bäumen – Vögel erzählen von nahenden Gewittern, dein Hund wittert den Zeitpunkt des nahenden „Abendessens“, natürlich auch der Kater.

Und irgendwann beginnt sich selbst auch dieses Surren und Schnurren und Schmatzen zu legen und es bleibt: Stille. Mit einer Kraft und Wucht, die, ja betörend sein kann, wenn man weiss und schätzt, wem diese Stille zu verdanken ist.

 

 

 

 

 

 

Bezeichnend

Advertisements

Über DerJoerg

Beobachtungen zu den Themen Marke, Kommunikation, Leben
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s